HHC Fellbach

2014

Laternenwanderung

Der HHC veranstaltete am Nikolaustag für die Musikgarten-Kinder eine Laternenwanderung. Ca. 55 Familien machten sich auf den Weg zum "Roten Haus" vom Oeffinger Besinnungsweg, und sangen dabei Laternenlieder. Dort angekommen spielten die Melodica-SchülerInnen Weihnachts- und Laternenlieder, bei denen lautstark mitgesungen wurde. Nach "Lasst uns froh und munter sein" sorgte der aus dem Wald kommende Nikolaus für eine gelungene Überraschung. Dieser brachte für alle Kinder einen gebackenen Tannenbaum, der zusammen mit Punsch für die nötige Stärkung am Feuer sorgte. Beeindruckt vom Besuch des Nikolauses traten alle den Rückweg an.

Laternenwanderung 2014

Akkordeonkonzert 2014

Akkordeonkonzert 2014

Das Akkordeonkonzert am 29.11.2014 war ein großes Fest, das vom Big Bang Orchestra und dem 1. Orchester mit dem gemeinsamen Musikstück "Jump" der Rockgruppe Van Halen eröffnet wurde. Im Anschluss daran hatte das Big Bang Orchestra seinen Soloauftritt und entführte die Besucher zunächst ins "Dreamland" und überraschte anschließend mit "Viva La Vida", das anfangs im völlig abgedunkelten Hölderlinsaal zu hören war.

Das Ensemble "I Cinque Musici" brillierte mit der modernen Akkordeon-Originalliteratur "Tetraeder" und stellte mit den beiden Tango Nuevo "Revirado" und "S´Il Vouz Plaît" erneut seine Professionalität unter Beweis.

Für viel musikalische Abwechslung sorgte das Hobbyorchester mit "Rock for Beethoven", einer groovigen Varinate von Beethovens Pathetique. Bei dem von Antonio Marotta komponierten "Amaro Tango" überzeugte Katrin Neudek mit ihrem Solo am Flügel. Mit "The Lion Sleeps Tonight" präsentierte das Orchester eine Melodie, die spätestens seit dem Disneyfilm "König der Löwen" wohl jedem bekannt ist.

Auch nach der Pause fand die bunte Mischung ihre Fortsetzung. Mit der Ouvertüre "Die Leichte Kavallerie" eröffnete das 1. Orchester den zweiten Teil des Konzerts und führte dieses mit dem klassischen "Marsch" aus der Nussknacker-Suite fort. Anschließend wurde es wieder deutlich rockiger, denn mit "Africa" von Toto und "Eric Clapton in Concert" standen zwei Rocksongs auf dem Programm.

Bevor das Konzert mit "We Are The World" vom Gesamtorchester, in dem alle aktiven MusikerInnen des HHC vereint sind, seinen krönenden Abschluss fand, wurde der 1. Vorsitzende Christof Neudek mit einem "Happy Birthday" und einem Gebutstagsgeschenk überrascht.

Zum ersten Mal seit seinem Amtsantritt war OB Christoph Palm zu Gast und überzeugte sich von der Vielfalt der Akkordeonmusik und der Leistungsfähigkeit des HHC. "So stelle ich mir einen gesunden Verein vor: alle Generationen sind an der Veranstaltung beteiligt und musizieren gemeinsam auf der Bühne."

Während des Konzerts, das wie schon im vergangenen Jahr, von den SpielerInnen des Big Bang Orchestras moderiert wurde, haben die beiden Vereinsvorsitzenden Christof Neudek und Marina Hofftstadt folgende Ehrungen vorgenommen:

- Martina Zeller Brunner für 40 Jahre HHC
- Klaus Straßer für seine 50-jährige Mitgliedschaft beim HHC und beim DHV
- Hannelore Burgel für 60 Jahre HHC und
- Walter Bauerle, der vor 80 Jahren Mitglied des HHC geworden ist.

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Fellbacher Herbst 2014

Fellbacher Herbst

Natürlich war der HHC auch beim 67. Fellbacher Herbst wieder mit von der Partie. Am Herbstsamstag beteiligte sich das Hobbyorchester unter der Leitung von Antonio Marotta am großen Festumzug, an dem in diesem Jahr 66 Gruppen teilnahmen. Das Wetter hatte sich bis kurz vor dem Umzug beruhigt, so dass dem Spielen auf dem Festwagen nichts mehr entgegen stand. Mit "Comment Ca Va" und "Eviva Espana" begeisterten die SpielerInnen des Hobbyorchesters die zahlreichen Umzusbesucher.

Das 1. Orchester hat seinen Fellbacher Herbst-Auftritt traditionell am Herbstsonntag am Entenbrünnele. In diesem Jahr war dieser jedoch später (13.00 Uhr) und kürzer, da sich die SpielerInnen zusammen mit ihrer Dirigentin Carmela Totaro anschließend noch zu einem zweiten Auftritt beim alten Rathaus (Polizei) aufmachten. Zwar war dafür ein deutlich höherer organisatorischer Aufwand zu bewältigen, dennoch war der zweigeteilte Auftritt sehr schön und wir konnten damit unterschiedliches Publikum erreichen.

 



Neue Akkordeon-AGs

Akkordeon

Im 1. Halbjahr des neuen Schuljahres 2014/2015 bietet der HHC in der Maicklerschule und in der Zeppelinschule Akkordeon-AG´s an. Die AG´s sind für Kinder der 3. und 4. Klasse und werden von unserer Akkordeonausbilderin Carmela Totaro geleitet. Ausgestattet mit Leihinstrumenten des HHC und Notenmaterial wird interessierten Kindern der Zugang zum Musizieren und vor allem zum Akkordeonspielen ermöglicht.

Für das 2. Schulhalbjahr sind weitere Akkordeon-AG´s in den Grundschulden in Schmiden und Oeffingen geplant.

 

Neue Muga-Leitung beim HHC

Nadine Leinmüller

Über 17 Jahre hat Irene Steiner Musikgartenkurse und den gesamten Muga beim HHC geleitet. Hunderte von Kindern hat sie durch die Kurse begleitet und mit großen Interesse deren Entwicklung beobachtet. Den Kindern, Eltern und auch Irene Steiner selbst haben die Muga-Kurse über all die Jahre hinweg großen Spaß gemacht und viel Freude bereitet.

Unter der Muga-Leitung von Irene Steiner wurde das Kursangebot immer wieder erweitert, um der enormen Nachfrage nach Muga-Kursen nachkommen zu können. Der Muga ist beim HHC längst eine richtige Erfolgstory und fester Bestandteil unseres Jugendausbildungskonzept [102 KB] . Derzeit besuchen rd. 120 Kinder unsere Musikgartenkurse.

Unser Dank für diese großartige Entwicklung gilt auch Irene Steiner, die als Muga-Leiterin maßgeblich daran mitgewirkt hat. Zum Ende der Sommerkurse hat Nadine Leinmüller die Muga-Leitung übernommen. Sie ist bereits seit 3 Jahren als Muga-Kursleiterin beim HHC tätig und kennt die Inhalte der Muga-Kurse auch aus eigener Erfahrung.

Wir freuen uns sehr, dass der Stabwechsel innerhalb des HHC so problemlos erfolgen konnte, danken Nadine Leinmüller für ihre Bereitschaft, den Musikgarten des HHC erfolgreich weiter zu gestalten und wünschen ihr dabei viel Erfolg und vor allem viel Spaß.

 

Jubiläumskonzert "I Cinque Musici"

I Cinque Musici

Vor 15 Jahren haben sich fünf Akkordeonverrückte zusammengefunden, die viel Freude am Akkordeonspielen hatten, denen das Spielen im Orchester viel Spaß machte, die aber noch mehr wollten. Diese Fünf haben sich kurzerhand zusammen getan und bilden seither das Ensemble „I Cinque Musici“. Die fünf Musikerinnen und Musiker waren Nadine Leinmüller, Carmela Totaro, Carmelina Spera, Fabio Formichelle und Antonio Marotta. Vier Ensemblemitglieder italienischer Herkunft, eine Deutsche. Da ist es naheliegend, dass sich das Ensemble einen italienischen Namen gab: „I Cinque Musici“ – die fünf Musikanten. Bis heute spielt das Ensemble fast in Ursprungsbesetzung, nur Carmlina Spera wurde zuerst von Elke Schulz und seit einigen Jahren von Inna Wuckert „ersetzt“.

Schon vom ersten Tag an war klar, dass in diesem Ensemble die Akkordeonelite des HHC versammelt war. Seit Jahren ist „I Cinque Musici“ fester Bestandteil unserer Konzerte, seit Jahren können sich dabei die Zuhörerinnen und Zuhörer von der Fingerfertigkeit, dem musikalischen Feingefühl und musikalischen Brillanz überzeugen.

Sein 15-jähriges Bestehen hat das Ensemble, das seit seiner Gründung von Antonio Marotta geleitet wird, mit einem Jubiläumskonzert am 19.07.2014 gefeiert. Am bisher heißesten Sommertag in diesem Jahr sind etwa 80 Zuhörerinnen und Zuhörer in die Musikschule gekommen und haben sich erneut von der Klasse des Ensembles überzeugt, darunter auch der Präsident des Deutschen Harmonika-Verbands, Jochen Haußmann.

Eröffnet wurde das sommerliche Konzert mit "Der Sommer" aus Vivaldis "Die vier Jahreszeiten", das vom Duo Carmela Totaro und Alessandra Göller (einer Akkordeonschülerin von Carmela Totaro) gespielt wurde. Anschließend präsentierte I Cinque Musici das Florentinische Konzert, Moliendo Cafe, Sous Le Ciel De Paris, Libertango, Invierno Porteno, Rondo Capriccioso, Indifference, Englishman In New York, Melodia En La Menor, Revirado, u.a..

Erneut hat das Ensemble seine Professionalität hervorragend unter Beweis gestellt und die Besucher mit seinem Akkordeonspiel begeistert.

 

Familienwanderung

Während für die Vereinsjugend der Jugendtag stattfand, waren Vereinsmitglieder und Eltern der Jugendtagteilnehmer zur Familienwanderung rund um Kaisersbach eingeladen. Nach dem Start direkt am Mönchhof führte die Wanderung zunächst nach Kaisersbach zu den Kräuterterrassen. Nach einem kurzen Aufenthalt ging es weiter durch den Schwäbischen Wald hinunter zum Treibsee und vorbei an der Großen Platte bis in die Ortschaft Mönchhof, wo im Gasthaus Löwen ein Mittagessen auf uns wartete. Gerade noch rechtzeitig erfolgte der Rückweg zum Schullandheim, wo die TeilnehmerInnen des Jugendtags mit Ihrem Vorspiel schon auf die Wanderer gewartet haben.


Jugendtag 2014

In diesem Jahr fand der Jugendtag im Schullandheim Mönchhof statt, da sich ein Teil unserer Vereinsjugend dort bereits zum Probenwochende getroffen hatte. Diese hatten den Jugendtag schon nach dem Frühstück mit ihrem Wertungsspiel begonnen, gegen 10 Uhr kamen die anderen Kinder und Jugendlichen dazu und absolvierten ebenfalls ihr Wertungsspiel vor der Jury, die sich aus Nadine Leinmüller und Martina Gentek zusammen setzte.

Anschließend traf sich die gesamte Vereinsjugend zum gemeinsamen Mittagessen im Mönchhof. Bis zum Vorspiel am Nachmittag blieb noch genügend Zeit für alle, sich auf dem Mönchhof zu vergnügen. Beim Vorspiel vor den Eltern und weiteren Vereinsmitglieder wurden Urkunden, Medaillen und Pokale an die TeilnehmerInnen verliehen. Mit einem Auftritt des Big Bang Orchestras endete der Jugendtag 2014.



BBO-Probenwochenende

„Probenwochenende“ klingt nach Arbeit und Anstrengung. Und das, nachdem erst vor kurzem zwei erfolgreiche Auftritte stattgefunden haben. Das Big Bang Orchestra wusste nicht so richtig, was an diesem Wochenende auf sie zukommen würde. Der Zeitplan sah einige Stunden Probenarbeit vor, aber auch die Freizeit sollte nicht zu kurz kommen.

Das Wochenende begann mit der Fahrt über Schorndorf zum Aichstruter See. Von dort aus führte eine Schnitzeljagd bis zum Schullandheim Mönchhof in Kaisersbach. Nachdem die Zimmer bezogen, Organisatorisches besprochen und die Küchendienste verteilt waren, stand die erste Orchesterprobe an. Nach dem Abendessen endete der erste Tag mit einem Quizabend.

Nach einer kurzen Nacht sah man viele verschlafene Gesichter am Frühstückstisch. Nur langsam kamen die Jugendlichen wieder in Fahrt. Am Vormittag waren Orchester- und Stimmproben angesagt. Dafür stand nach dem Mittagessen Freizeit an. Mit einem kleinen Omnibus gings in den Waldklettergarten nach Sechselberg, wo sich alle in luftige Höhe wagten. Verschiedene Kletterparcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen konnten absolviert werden. Nach dem Abendessen stand nochmals eine Orchesterprobe auf dem Programm, ehe es zu einer geführten Nachtwanderung in die Umgebung ging.

Auch die folgende Nacht war wohl zu kurz, denn beim Frühstück waren die Augen noch kleiner als am Vortag. Es blieb aber keine Zeit zum chillen, die Wertungsspiele des Jugendtags standen gleich nach dem Frühstück an. Mit dem Beginn des Jugendtags endete das Probenwochenende offiziell.

Ein besonderer Dank gilt denen, die mit der Organisation und Durchführung des Wochenendes mitgewirkt haben, insbesondere Carmela Totaro, Christof und Angelika Neudek, Marina und Timo Hoffstadt sowie unserer Jugendleiterin Katrin Neudek.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



"Big Bang Orchestra" beim Europäischen Wettbewerb

Seinen ersten Auftritt außerhalb von HHC-Veranstaltungen hatte das Big Bang Orchestra am 19.05.2014. Auf Einladung der Stadt Fellbach spielte das Orchester zum Auftakt der Preisverleihung des 61. Europäischen Wettbewerbs im großen Saal des Fellbacher Rathauses. Unsere Vereinsjugend erntete für den gelungenen Auftritt viel Applaus.

Die Fellbacher Zeitung sowie der Fellbacher Stadtanzeiger berichteten von der Veranstaltung:
FZ-Artikel vom 21.05.2014 [514 KB]
FStA-Artikel vom 22.05.2014 [183 KB]


20-jähriges Muga-Jubiläum beim HHC

MuGa-Logo

Der Musikgarten beim HHC feiert Jubiläum: seit 1994 bieten wir Musikgartenkurse für die musikalische Früherziehung an. Unserer früheren Vorsitzenden Elke Schulz ist es zu verdanken, dass unser Muga-Angebot bis heute eine echte Erfolgsstory ist. Als Verantwortliche hat sie sich konsequent dafür eingesetzt, neue Wege in der musikalischen Früherziehung zu gehen und hat das von Hohner entwickelte Musikgartenkonzept im HHC installiert. Der HHC war in Fellbach der erste Anbieter von Musikgartenkursen. Heute besuchen über 130 Kinder im Alter von 4 Monaten bis 6 Jahren unsere Kurse, die von zertifizierten Kursleiterinnen durchgeführt werden.

Das 20-jährige Musikgartenjubiläum wurde am 10.05.2014 mit einem Muga-Nachmittag in der Aula des Maickler-Schulzentrums gefeiert. Die Muga-Kinder führten dabei ihre verschiedenen Tänze und musikalischen Spiele vor, die zahlreichen Besucherinnen und Besucher waren begeistert. Zum Jubiläum überraschte der 1. Vorsitzende Christof Neudek die Muga-Kursleiterinnen mit einer neuen „Mitarbeiterin“: Marie, eine Kumquats-Handpuppe. Sie wird künftig in den Kursen assistieren und unterstützend mitwirken.

Der Muga-Nachmittag wurde musikalisch von den Melodicaspielern und vom Big Bang Orchestra beendet. Die Muga-Eltern haben damit einen Überblick über das gesamte Jugendausbildungskonzept [102 KB] des HHC erhalten. Die anschließende Bewirtung der Gäste erfolgte durch die Orchestermitglieder.

Alle Muga-Infos finden Sie unter Musikgarten.

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Fellbach Proms Musik & Picknick

Fellbach Proms 2014

Auch bei den 2. Fellbach Proms war der HHC mit seinem 1. Orchester dabei. Zusammen mit der Stadtkapelle, dem Kinderchor des PCF, dem Philharmonischen Chor, Sing A Song, SingOut, dem Extrachor des GSG, dem X-tett des FSG, dem Singchor und der Popband der Musikschule hat der HHC das Promenadenkonzert gestaltet. Dem Publikum haben wir uns mit "Music" und "Africa" in diesem Jahr poppig präsentiert und uns von den zahlreichen Chören deutlich abgehoben. Zum großen Finale sangen und spielten alle Musiker gemeinsam die Europahymne "Freude schöner Götterfunken" von Ludwig van Beethoven.


 

Jahreshauptversammlung 2014

Bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag, 23.03.2014 im Gasthaus Kreuz in Fellbach-Oeffingen, konnten sich die anwesenden Mitglieder einen umfassenden Überblick über das zurückliegende Vereinsjahr 2013 verschaffen. Nach den Berichten wurde die Vereinsleitung vom HHC-Ehrendirigent Karl-Heinz Hagmaier entlastet.

Anschließend wurden die Satzung [98 KB] sowie die Wahlordnung [21 KB] des HHC den aktuellen Anforderungen angepasst. Die Änderungen wurden jeweils ohne Gegenstimmen verabschiedet.

Unsere langjährige 2. Vorsitzende Gerlinde Czaykowska, beendete ihr Vorstandstätigkeit mit dem heutigen Tag. Seit 1999 stand sie dem HHC an der Seite von Manuela Muhr-Schenk (bis 2007) bzw. Christof Neudek (seit 2007) vor. Für diese lange Zeit in großer Verantwortung danken wir Gerlinde Czaykowska ganz herzlich, wünschen ihr für die neu hinzugewonnene Freizeit viel Spaß und Freude und sind froh, dass sie uns als Orchesterspielerin weiterhin erhalten bleibt.

Ebenfalls schieden die bisherigen Ausschussmitglieder Marion Minner und Gaetano Formichella aus ihren Ämtern aus. Auch ihnen gilt unser herzlicher Dank für die tolle Mitarbeit in den vergangenen Jahren.

Bei den Neuwahlen wurden folgende Positionen besetzt:

2. Vorsitzende: Marina Hoffstadt
Schriftführerin: Susanne Hofmeister
Ausschussmitglieder: Ilona Kalbantner, Nadine Leinmüller, Renate Schuster, Irene Steiner
Jugendleiterin: Katrin Neudek
Kassenprüferin: Katja Frey

Allen Fuktionsträgern wünschen wir weiterhin viel Erfolg und gutes Gelingen!


"Musik trifft Politik"

Musik trifft Politik

"Musik trifft Politik" - unter diesem Motto stellten sich am 23.03.2014 die Kandidaten für die Kommunalwahlen im Fellbacher Rathaus den Wählern vor. Das 1. Orchester des HHC eröffnete die Veranstaltung musikalisch und regte die Besucher zu interessanten Gesprächen an.

Die Fellbacher Zeitung berichtete über die Veranstaltung mit ihrem FZ-Artikel vom 24.03.2014 [515 KB] .

 

Kochevent 2014

Mal eine etwas andere Orchesterprobe erlebten die Spielerinnen und Spieler des HHC sowie die Ausschussmitglieder: Gemeinsam mit Herrn Gunter Arbogast, Inhaber und Koch der Weinstube Traube in Grunbach, wurde ein besonderes 3-Gänge-Menü zubereitet und verzehrt:

Vorspeise: Rote-Beete-Suppe mit Blutwurststrudel
Hauptspeise: Rehkeule mit Blaukraut und Schupfnudeln
Dessert: Quarkmousse auf Fruchtspiegel mit Vanillesauce

Ein unvergesslicher Probenabend, der allen viel Spaß gemacht hat. Unser besonderer Dank gilt der Familie Arbogast und der Karl-Mauch-Schule in Stetten, deren Schulküche wir benutzen durften!!!

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Jugendausflug 2014

Jugendausflug 2014

Dem Motto "Filmmusik" unseres letzten Konzerts folgend, führte der diesjährige Jugendausflug am 25.01.2014 ins Kinderfilmhaus nach Ludwigsburg. Dort wurde uns gezeigt, wie Trickfilme entstehen und welche verschiedenen Techniken dafür eingesetzt werden können. Natürlich konnten wir auch verschiedene Kurzfilme anschauen, die von den Studenten der Filmakademie Ludwigsburg, zu der das Kinderfilmhaus gehört, gedreht wurden. Wahnsinn, welcher Aufwand für ein paar Minuten Trickfilm betrieben werden muss und wie unsere Sinne manipuliert werden. Nach einer kurzen Wanderung in die Ludwigsburger Innenstadt und einer Stärkung bei McDonald´s machten wir uns wieder auf den Rückweg nach Fellbach.

 

Jugendausflug 2014